FAQ

FAQ 2021-01-18T10:06:42+00:00

FAQ

Der Inoxbim Kundendienst steht allen Kunden zur Verfügung, die beim Betrieb unserer Geräte zum Kochen, Kühlen und Verarbeiten Fehler oder Betriebsstörungen festgestellt haben.
Anschließend finden Sie die häufigsten Fragen zu Problemen, die beim Einsatz der Geräte in der Küche auftreten können. Unsere Antworten sollen Ihnen dabei helfen, Betriebsstörungen bei den Produkten Inoxbim und Macchef vollkommen selbstständig und innerhalb kurzer Zeit zu beseitigen.
WICHTIG: Sollte das Problem nach dem Lesen unserer FAQs auch weiterhin bestehen:
Füllen Sie bitte das Kundendienstformular aus. Ein Mitarbeiter wird Ihnen so rasch wie möglich antworten. Um unseren Einsatz zu erleichtern, benötigen wir folgende Informationen:

  •  das Modell Ihrer Ausrüstung;
  •  den Namen des Händlers, bei dem Sie sie gekauft haben;

Kontaktieren Sie in dringenden Fällen bitte direkt Ihren Techniker und teilen Sie ihm dieselben Informationen mit.
Sie finden diese Informationen in den Unterlagen, die Sie beim Kauf eines unserer Produkte erhalten haben.

Der Schnellkühler der Marke InoxBim benötigt mehr Zeit als üblich für den Schnellkühl- oder Schockgefrierzyklus 2019-05-06T12:45:06+00:00

Zu den wahrscheinlichsten Ursachen gehört die Bildung von Eis rund um den Verdampfer.

Die Kurzanleitung lesen und das Abtauverfahren einleiten.

Den Vorgang vor jedem Schnellkühl-/Schockgefrierzyklus und bei offenen Türen durchführen.

Der Hinweis RTC erscheint auf der Anzeige des Schnellkühlers der Marke InoxBim 2019-05-06T12:45:05+00:00

Der Schnellkühler war lange Zeit ausgeschaltet und hat den Speicherinhalt verloren.

Die Kurzanleitung lesen und das Datum und die Uhrzeit auf der Anzeige einstellen.

Der Alarm PR1, PR2, PR3 wird auf der Anzeige des Schnellkühlers von InoxBim angezeigt 2019-05-06T12:45:04+00:00

Diese Alarme sind auf Störungen oder die Trennung der internen Sonden zurückzuführen, d. h.:

  • Der Alarm PR1 weist auf einen Fehler der Zellensonde hin;
  • Der Alarm PR2 weist auf einen Fehler der Nadelsonde hin;
  • Der Alarm PR3 weist auf einen Fehler der Verdampfersonde hin.

Teilen Sie Ihrem Techniker in diesem Fall den Alarmcode mit, damit das Problem so rasch wie möglich beseitigt wird.

Im Kühlschrank bildet sich viel Kondenswasser 2019-05-06T12:45:02+00:00

Zu den wahrscheinlichsten Ursachen gehört ein Verschleiß der Dichtungen oder es wurden Produkte eingelegt, die wärmer als die Erhaltungstemperatur sind.

Kontrolle Dichtungen auf Verschleiß

  • Sicherstellen, dass die Türen korrekt geschlossen sind;
  • Im Fall von Beschädigungen oder Verschleiß einen Techniker kontaktieren, damit er die Dichtungen auswechselt;

Sollte das Problem nach diesen Maßnahmen weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an einen Techniker.

Der Tiefkühtisch kühlt nicht 2019-05-06T12:45:01+00:00

Zu den wahrscheinlichsten Ursachen gehört die Bildung von Eis rund um den Verdampfer oder es wurden Produkte eingelegt, die wärmer als die Erhaltungstemperatur sind.

Überprüfen des korrekten Betriebs des Verdampfers

  • Der Verdampfer befindet sich in der Motorgruppe, unter der Styroporabdeckung;
  • Auf der elektronischen Anzeige des Tisches kontrollieren, ob die Temperatur korrekt ist:
    • Die Taste SET einmal drücken;
    • Die Pfeiltaste oben links zweimal drücken, bis PB2 angezeigt wird;
    • Einmal die Taste SET drücken und die Temperatur des Verdampfers ablesen;
  • Die Temperatur des Verdampfers muss um 6–7 °C niedriger sein als die in der Kühlzelle;
  • Wenn die Differenz größer ist, hat sich Eis um den Verdampfer herum gebildet.
  • In diesem Fall den Tiefkühltisch ausschalten, die Lebensmittel herausnehmen, die Türen 24 Stunden lang offen lassen und vor dem Wiedereinschalten die Reinigung nach Ihrem HACCP-Protokoll durchführen.

Sollte das Problem nach diesen Maßnahmen weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an einen Techniker.

Im Tiefkühlschrank bildet sich viel Eis 2019-05-06T12:45:00+00:00

Zu den wahrscheinlichsten Ursachen zählen ein häufiges und längeres Öffnen der Türen des Gefrierschranks oder ein evtl. Verschleiß der Dichtungen.

Kontrolle Dichtungen auf Verschleiß:

  • Sicherstellen, dass die Türen korrekt geschlossen sind;
  • Im Fall von Beschädigungen oder Verschleiß einen Techniker kontaktieren, damit er die Dichtungen auswechselt;

Abtauen des Tiefkühlschranks:

  • Die „Pfeiltaste“ links oben auf der elektronischen Anzeige des Tiefkühlschranks drücken;
  • Sicherstellen, dass sich auf der Anzeige die Kontrolllampe für das automatische Abtauen einschaltet.
  • Mit Ausnahme besonderer Fälle, die in Ihrem HACCP-Protokoll aufgeführt sind, können die Lebensmittel während des Abtauens im Tiefkühlschrank verbleiben

Sollte das Problem nach diesen Maßnahmen weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an einen Techniker.

Der Gas-Nudelkocher lässt sich nicht einschalten 2019-05-06T12:44:59+00:00

Zu den wahrscheinlichsten Ursachen gehört eine Betriebsstörung des Sicherheitsthermostats.

Wiedereinschalten des Sicherheitsthermostats:

  • Das untere Fach des Gas-Nudelkochers öffnen;
  • Der Sicherheitsthermostat befindet sich hinter der Tür;
  • Den roten Knopf auf dem Thermostat drücken;
  • Wenn ein Klicken zu hören ist, ist der Thermostat wieder zurückgestellt;
  • Ist nichts zu hören, liegt das Problem nicht hier.

Sollte das Problem nach diesen Maßnahmen weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an einen Techniker.

Die Elektrofritteuse lässt sich nicht einschalten 2019-05-06T12:44:58+00:00

Zu den wahrscheinlichsten Ursachen gehören eine falsche Position des Widerstands und eine Betriebsstörung des Sicherheitsthermostats.

Korrekte Position des Widerstands in der Wanne:

  • Die Fritteuse ausschalten;
  • Vor dem Anfassen des Widerstands, sicherstellen, dass er nicht mehr heiß ist;
  • Kontrollieren, ob der Widerstand so weit abgesenkt ist, dass er parallel zum Wannenboden liegt;
  • Die Fritteuse wieder einschalten;

Wiedereinschalten des Sicherheitsthermostats:

  • Das untere Fach der Fritteuse öffnen;
  • Der Sicherheitsthermostat befindet sich hinter der Tür;
  • Den roten Knopf auf dem Thermostat drücken;
  • Wenn ein Klicken zu hören ist, ist der Thermostat wieder zurückgestellt;
  • Ist nichts zu hören, liegt das Problem nicht hier.

Sollte das Problem nach diesen Maßnahmen weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an einen Techniker.

Die Zündflamme des Herds bleibt nicht eingeschaltet 2019-05-06T12:44:57+00:00

Die wahrscheinlichsten Ursachen betreffen den Reinigungszustand der Zünddüse und den Zustand des Thermoelements.

Reinigung der Zünddüse:

  • Die Düse mit einem Steckschlüssel entfernen (Größe je nach Düse);
  • Die Öffnung der Düse mit Druckluft ausblasen, um evtl. Verstopfungen zu lösen;
  • Die Düse wieder einsetzen.

Überprüfung des Thermoelements:

  • Es befindet sich in Übereinstimmung mit der Zündflamme;
  • Sicherstellen, dass es nicht gesprungen, kaputt oder beschädigt ist;
  • Sollte eine dieser Bedingungen vorliegen, kontaktieren Sie bitte den Techniker, damit er das Element auswechselt;

Sollte das Problem nach diesen Maßnahmen weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an einen Techniker.

Kundendienstformular

Ein Mitarbeiter wird Ihnen so rasch wie möglich antworten
Kontaktieren Sie in dringenden Fällen bitte direkt Ihren Techniker.

Autorizzo il trattamento dei miei dati personali ai sensi del Dlgs 196 del 30 giugno 2003 e Art. 13 Reg (UE) 2016/679- Prvacy policy